Ort
EN US DE
Kasse (0)

added to your BASKET

idehaade.

Straight hair 20ml

added

x

CHEMISCHE GLÄTTUNG DES HAARES

Ihre Haare bestehen aus Keratin, einem starken Eiweiss, dass Sulfide enthält. Wenn die Sulfide sich verbinden erhalten wir eine Disulfid Bindung. Diese Bindungen verursachen eine Drehung/Wellung des Haars. Abhängig von der Anzahl der Bindungen haben Sie mehr oder weniger stark gewelltest, gekräuseltes Haar.

WIE FUNKTIONIERT CHEMISCHES GLÄTTEN?

Diese Mittel, auch Relaxer genannt, brechen die Disulfidbindungen auf. Das Haar ist dauerhaft entspannt und Locken/Krause wirken deitlich schwächer als zuvor. Richtig angewendet, kann diese Behandlung dazu führen, dass Ihre Haare weniger geschädgt werden, als mit einem Glätteisen. Wird die Behandlung alle 16 Wochen wiederholt, so ist dies ausreichend. Ihr Haar hat eine Toleranzschwelle gegenüber chemischen Behandlungen. Diese Schwelle ist individuell verschieden, achten Sie darauf die Behandlungen nicht zu oft durchzuführen.

GEFAHREN

Die Folgen bei einer falsch angewendeten chemischen Haarentspannung können fatal sein. Es ist wichtig, dass die Person, die die Entspannung vornimmt, mit dieser Anwendung vertraut ist. Die reaktinsgeschwindigkeit muss beobachtet werden - so kann zum Beispiel die Raumtemperatur die Wirkung des Mittels beschleunigen, oder bei Kälte verlangsamen. Die Wirkung muss ständig beobachtet werden.


CHEMISCHE VERBRENNUNGEN

Die Chemikalien, die bei dieser Anwendung benutzt werden sind potentiell gefährlich und sehr stark. DIe Applikation ist in unmittelbarer Nähe der Kopfhaut um den maximalen gewünschten Effekt zu erzielen. Wird hierbei ein Anwendungsfehler begangen, so kann die Kopfhaut chemisch verbrennen. Infektionen, Haarausfall, permanenter Haarausfall können die Folgen sein.

HAARBRUCH

Zu lange im Haar gelassen, können diese Mittel Haarbruch verursachen. Auch der mechaninsche Vorgang des Glättens als solcher kann dazu führen.

DIE RICHTIGE PFLEGE

Diese Art der Glättung macht Ihr Haar für Haarschäden und Haarbruch empfänglicher. Wir empfehlen den regelmässigen Gebrauch entsprechender Pflegemittel wie zum Beispiel  Philip Kingsley Elasticizer,  2 Wochen vor dem Prozess und jeweils zweimal wöchentlich. Danach einmal die Woche mindestens.

Vermeiden Sie diese Arte der Glättung bei gereizter oder gar entzündeter Kopfhaut. Sollte sich Ihre kopfhaut danach entzünden, suchen Sie umgehend Ihren Hausarzt auf. Als kleiner Tip: Tragen Sie etwas Butter auf die Haarenden auf, bevor Sie die Prozedur beginnen. Das bewahrt Sie vor Spliss.

War das hilfreich?

0
0

Produkt

removed